Archive for August, 2011

WFE Juli 2011

Montag, August 1st, 2011

Der Schwalm nach, vorbei an ihren Mühlen

Der für diese Wanderung angesetzte Tag war, wie viele Tage des verregneten Juli, etwas durchwachsen. Von Regenfällen blieben wir zum Glük verschont, doch durch den Wind änderten sich die gefühlten Temperaturen von „recht frisch“ bis „gut warm“. Kleidungsmäßig mußte ich Jacke und Pollover wechselweise aus- und wieder anziehen. Doch das Wetter war wieder Erwarten gut, erst bei der Heimfahrt mit dem Bus begann es zu regnen.

Die Strecke selber machte wenig Schwierigkeiten, es gab keine Steigungen, die einen ins schwitzen gebracht hätten. Nach einer Anfangspassage der Straße entlang über Asphalt war der Rest der Strecke sehr angenehm zu gehen, es ging meist der Schwalm entlang, vorbei an einigen Mühlen bis zum Ende am Hariksee. Der Zugang zum See selber ist leider nur an wenigen Stellen möglich, auch der Blick auf den See ist etwas getrübt. Äußerst viele größere und kleinere Anwesen verstellen den Blick aufs Wasser, der bleibt in der Regel denen vorbehalten, die durch den Kauf eines teuren Hauses dafür bezahlt haben. Der übliche Ausverkauf der Natur, den man leider nur zu oft beobachten muß.

Die Wanderung, für die ich im Vorfeld eine Ausrede für mich selber suchte, um nicht dran teilzunehmen (Wetter…, zu viel Asphalt…, Müdigkeit…) erwies sich im Nachhinein als viel schöner, als ich es vermutet hatte. Und wer weiß, ob der ansonsten verregnete Juli noch eine Gelegenheit zum wandern bietet.